Deprecated: Function create_function() is deprecated in /srv/www/htdocs/naju/www.fokus-biologische-vielfalt.de/wp-content/themes/yoko/functions.php on line 367
Aktionstipps - Fokus Biologische Vielfalt Aktionstipps - Fokus Biologische Vielfalt

Fokus Biologische Vielfalt

von der Naturerfahrung zur politischen Bildung

http://www.fokus-biologische-vielfalt.de/botschafterarten/steckbrief-rotfuchs/ $alt

Aktionstipps

Aktionsordner „Kinder entdecken die Natur“

Ob in Stadt oder Wald, auf der Wiese oder im Wasser, der NAJU-Aktionsordner bietet für jeden Lebensraum und jede Jahreszeit 200 spannende Aktionsideen.

Hier den Aktionsordner bestellenAktionsordner

oder Aktionstipps online finden:

Fackeln selber machen

Erstellt: 01.09.2014 Kategorie: Frühling Sommer Herbst Wald Wiese Winter Gestalten Wasser Stadt und Dorf Rubrik: NAJU-Aktionstipp

Die Kinder beschäftigen sich mit Licht und Energie und stellen Fackeln her.

Materialien:
Äste, Jutestoff, Blumendraht, Drahtschere, Wachs.

Vorbereitung:
Mit den Kindern geeignete Äste im Wald sammeln.

Beschreibung:
Die Kinder sägen die Äste auf eine Länge von ungefähr einem Meter zu. Danach schneiden sie den Jutestoff in 20 Zentimeter breite Streifen. Sie umwickeln den oberen Teil des Astes mit dem Stoff und fixieren ihn dort mit Draht. Nun schmelzen sie Wachs in einem großen Gefäß im Wasserbad. Stilecht kann das über offenem Feuer geschehen. Die Fackelköpfe halten die Kinder in das flüssige Wachs, bis sich der Stoff vollgesogen hat. Die Fackel muss ein wenig trocknen und kann dann angezündet werden. Bitte beachten Sie beim Umgang mit dem heißen Wachs sowie mit Feuer die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen. Die Kinder sollten Schutzhandschuhe und Schutzbrillen tragen.

Variante:
Die Kinder laden zu einem Fackel- und Laternenumzug ein.

Weitergehend:
Die Kinder beschäftigen sich mit der Beleuchtung in unseren Wohnhäusern. Seit wann gibt es elektrisches Licht? Wie lebten die Menschen, bevor es elektrisches Licht gab?

Passt zu:
Dämmerungswanderung, Draußen übernachten.

BNE-Kompetenzen: Vorausschauend denken und handeln; Interdisziplinär Erkenntnisse gewinnen und handeln; gemeinsam mit Anderen planen und handeln können.

Fahrradkino

Erstellt: 01.09.2014 Kategorie: Sommer Bewegen Aktivieren Stadt und Dorf Rubrik: NAJU-Aktionstipp

Die Kinder lernen das Prinzip der Stromerzeugung durch Fahrradantrieb kennen und regen andere Menschen an, sich mit regenerativen Energieformen auseinanderzusetzen.

Materialien:
Filmvorführtechnik und umgerüstete Fahrräder.

Vorbereitung:
Recherche zu Organisation und Ausleihmöglichkeiten des Fahrradkinos sowie Anforderungen siehe www.fahrradkino.de.

Beschreibung:
Die Gruppe plant eine öf fentliche Veranstaltung, um mit Fahrrädern den Strom für eine komplette Filmvorführung zu produzieren. Dafür müssen der Or t, die Werbung und die Technik organisiert werden. Die Aktion kann dazu genutzt werden, alternative Strom- und Energieerzeugung zu thematisieren, zum Beispiel indem ein Markt der Mög lichkeiten mit regionalen AkteurInnen veranstaltet wird. Das Fahrradkino ist ein ziemlich aufwendiges, aber lohnenswertes und spaßiges Projekt. Informieren Sie sich genau über die Anforderungen.

Variante:
Die gesamte Technik kann auch nachgebaut werden, so dass in Ihrer Region ein eigenes Fahrradkino zur Verfügung steht.

Weitergehend:
Welche alternativen Energieformen gibt es? Was kann ich tun, um mehr Energie zu sparen?

Quelle: www.fahrradkino.de

BNE-Kompetenzen: Neue Perspektiven integrierend Wissen aufbauen; Andere motivieren, aktiv zu sein.

Fassadenbegrünung

Erstellt: 01.09.2014 Kategorie: Frühling Sommer Herbst Forschen Gestalten Stadt und Dorf Rubrik: NAJU-Aktionstipp

Die Kinder erkennen, dass es Möglichkeiten gibt, das Klima in Städten zu verbessern.

Materalien:
Kletterpflanzen, Kletterhilfen, Spaten, Komposterde, Gießkanne.

Vorbereitung:
Häuser und Mauern in der Stadt ausfindig machen, die einer Begrünung bedürfen; Rücksprache mit Eigentümern und Anwohnerinnen; Erlaubnis einholen. Bei der Auswahl der Pflanzen muss zwischen Kletter-, Schling- und Rankenpflanzen unterschieden werden. Die Pflanzen stellen verschiedene Ansprüche an Licht- und Bodenverhältnisse. Stehen größere Fassaden zur Verfügung, empfiehlt sich die Anpflanzung mehrerer Arten. Einheimische Arten wie Efeu, Gemeine Waldrebe, Wald-Geißblatt oder Hopfen sind zu bevorzugen.
Beschreibung: Die Gruppe trifft sich ? mit allen Geräten und Pflanzen im Gepäck ? an der Begrünungsstelle. Zuerst werden mindestens zwei Spatenstiche tiefe und ebenso breite Gräben an den Mauern bzw. Fassaden gebuddelt. Der Aushub wird mit der Komposterde im Verhältnis 1:1 gemischt. Die Pflanzen werden im Abstand von 30 Zentimetern (schräg) zur Wand in die Erde gesetzt und dann reichlich angegossen. Als Abschluss der Pflanzaktion oder auch sobald die Begrünung gut sichtbar ist, kann die Gruppe zu einem Straßenfest einladen und dabei über Fassadenbegrünung und Klimaschutz informieren, um andere Menschen zur Nachahmung anzuregen.

Variante:
Wie wäre es mit der Begrünung eines Daches?

Weitergehend:
Welche Rolle spielen Grünbereiche in der Stadt? Inwiefern lässt sich mit Hilfe von Fassaden- und Dachbegrünung das Stadtklima verbessern?

Quelle: www.aktionsideen.de

BNE-Kompetenzen: Gemeinsam mit Anderen planen und handeln; Andere motivieren, aktiv zu sein.

Feine Falter falten

Erstellt: 01.09.2014 Kategorie: Frühling Sommer Herbst Wiese Winter Gestalten Stadt und Dorf Rubrik: NAJU-Aktionstipp

Zeichnerische Anleitung: Klick auf die Überschrift!

Die Kinder lernen unterschiedliche Schmetterlingsarten kennen.

Materialien:
Farbiges Papier, Schere, Stift, Kopien der Faltanleitung.

Vorbereitung:
Bastelvorlagen erstellen.

Beschreibung:
Die Aktion stimmt auf den Frühling ein. Die Kinder können einleitend Gedichte und Lieder über Schmetterlinge vortragen oder einfach erzählen, was sie an Schmetterlingen fasziniert. Danach falten sie ihre Falter einzeln oder in Kleingruppen und malen sie an. Haben die Kinder Lust, sich dazu eine Geschichte oder ein kleines Theaterstück auszudenken und sich gegenseitig vorzuführen?

Variante:
Die Schmetterlinge werden als Raumschmuck aufgehängt. Weitergehend: Geeignete Einführung zum Thema ?Verwandlung von Raupen zu Schmetterlingen?.

Passt zu:
Wiesensafari.

Quelle: www.aktionsideen.de

BNE-Kompetenzen: Selbständig und gemeinsam handeln.

Filzen

Erstellt: 01.09.2014 Kategorie: Frühling Sommer Herbst Winter Gestalten Stadt und Dorf Rubrik: NAJU-Aktionstipp

Die Kinder lernen eine traditionelle Technik zur Stoffherstellung kennen und gestalten kleine Gebrauchsgegenstände.

Materialien:
Filzwolle in verschiedenen Farben, Olivenseife, Handtücher, Schwämme, Unterlagen.

Beschreibung:
Die Kinder zupfen drei bis vier Stränge trockene Wolle von fünf Zentimetern Länge vom Strang. Den ersten Strang verformen sie trocken zu einer Kugel, tauchen diese in warme Seifenlauge, so dass die Luft entweichen kann, und drücken sie dann aus. Danach wickeln sie den zweiten trockenen Strang um die jetzt nasse Filzkugel und achten darauf, dass sich keine Löcher und Falten bilden. Auch diese Kugel wird in die Seifenlauge eingetaucht und anschließend ausgedrückt. Mit dem dritten Strang wiederholen die Kinder den Arbeitsgang noch einmal. Nun können kurze, andersfarbige Wollfasern für Muster aufgelegt werden. Diese streichen die Kinder in den seifigen Handflächen kreisend fest. Wenn die Oberfläche gut angefilzt ist, rollen die Kinder die Kugel auf einer Gummimatte kräftig hin und her, bis eine feste Kugel entsteht. Zum Abschluss waschen die Kinder die Kugel gut aus.

Variante:
Die Kinder filzen Naturmaterialien mit ein: Brennesselblätter, Äste, Gräser oder kleine Steine.

Weitergehend:
Filz hat viele tolle Eigenschaften. Er ist temperaturbeständig, nicht brennbar, schalldämpfend, kältehemmend, wärmend und feuchtigkeitsabweisend.

Passt zu:
Wolle spinnen und färben.

Quelle: www.filztrend.de

BNE-Kompetenzen: Weltoffen und neue Perspektiven integrierend Wissen aufbauen.


Notice: compact(): Undefined variable: limits in /srv/www/htdocs/naju/www.fokus-biologische-vielfalt.de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 853

Notice: compact(): Undefined variable: groupby in /srv/www/htdocs/naju/www.fokus-biologische-vielfalt.de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 853